Glucomannan – Wundermittel zum Abnehmen?

Wenn es um Nahrungsergänzungsmittel zum Abnehmen geht, hört man immer öfter den Namen Glucomannan. Es soll ein wahres Wundermittel für das Abnehmen, die Darmflora und die Verdauung sein. Was sich hinter diesem Namen verbirgt, wie es angewendet wird und ob es tatsächlich so gut wirkt schauen wir uns in diesem Artikel genauer an.

Was ist Glucomannan?

Teufelszunge - Konjak PflanzeGlucomannan bezeichnet eine stärkeähnliche Substanz, die aus verzweigten Kolenhydratketten besteht. Das wohl bekannteste Glucomannan wird auch als Konjak-Mehl oder Konjak-Extrakt bezeichnet. Den Namen erhält es aufgrund des Vorkommens in der sogenannten Teufelszunge (Konjakwurzel). Die Wurzel der Teufelszunge, welche vor allem im asiatischen Raum vorkommt, besteht zu ca. 40% aus Glucomannan und ist zugleich die wichtigste Quelle zur Herstellung von Glucomannan. Für deren Herstellung wird der Wurzelstock der Teufelszunge getrocknet und anschließend gemahlen.

Ebenso sind Glucomannane aber auch in anderen Pflanzen, Wurzeln und Hölzern vorhanden.

Glucomannan enthält nur sehr wenige Kalorien und gilt in der menschlichen Ernährung als Ballaststoff. Die Besonderheit dieses Ballaststoffs ist jedoch die unglaubliche Quelleigenschaft. Es ist in der Lage, das 50-fache seiner Eigenmasse an Wasser zu binden. Das ist die höchste bekannte Wasserbindungskapazität von allen natürlichen Produkten.

Verwendung von Glucomannan

Nudeln aus Konjak Mehl (Glucomannan)Glucomannan wird bereits seit über 1000 Jahren in der asiatischen Ernährung und Medizin eingesetzt. Bekannt sind hier vor allem die Shirataki Nudeln (Glasnudeln), welche aus dem Konjakmehl hergestellt werden.

Als Ballaststoff enthält Glucomannan nur wenige für den Menschen verwertbare Nährwerte. So besitzen 100g Glucomannan lediglich 5 Kcal Energiewert. Deshalb sind Glucomannane und besonders Konjak-Mehl in der Diät- und Abnehmindustrie beliebt. Mittlerweile werden verschiedene Gerichte wie Nudeln, Reis aber auch Snacks aus dem Ballaststoff hergestellt und bieten somit ein kalorienarmes Nahrungsmittel.

Weiterhin wird das Konjak-Extrakt auch als Verdickungsmittel, zur Gelierung und als Füllstoff in der Lebensmittelherstellung verwendet. In Europa erkennt man die Zugabe von Glucomannan an der Zusatznummer E 425.

Seit einiger Zeit wird Glucomannan zudem als Nahrungsergänzungsmittel eingesetzt. Eingenommen als Kapsel oder Pulver vor einer Mahlzeit soll es sättigend wirken und die Kalorienzufuhr während der Hauptmahlzeiten verringern.

Die Wirkung von Glucomannan

Dem Glucomannan werden unterschiedliche Wirkungen nachgesagt. Die meisten Wirkungen beruhen auf der enormen Wasserbindungskapazität des Ballaststoffs. Unter anderem soll es somit beim Abnehmen helfen, die Darmflora verbessern und auch bei hohem Cholesterin-Spiegel unterstützend wirken.

Zum Abnehmen und in der Diät

Seit einiger Zeit wird Konjak-Mehl als Nahrungsergänzungsmittel zum Abnehmen beworben. In Studien konnte gezeigt werden, dass die Einnahme von Glucomannan die Nahrungsaufnahme verringern kann. Grund dafür ist die sättigende Funktion des Konjak-Extrakts.

Seit 2010 ist das Nahrungsergänzungsmittel zudem durch die EU (EFSA) im Sinne der Health-Claims-Verordnung offiziell als Diätmittel zur Verringerung des Körpergewichts bestätigt. Die EFSA urteilte, dass durch Studien ausreichend belegt werden konnte, dass die Einnahme von mindestens 3g täglich auf 3 Portionen verteilt, die Nahrungsaufnahme verringern können. Die Portionen sollten dabei mindestens 1g betragen und mit ausreichend Wasser vor einer Mahlzeit eingenommen werden.

Abnehmen mit Glucomannan

Die Wirkung auf die Gewichtsreduktion wird vor allem durch die sättigenden Eigenschaften des Glucomannans erzeugt. Vor einer Mahlzeit mit ausreichend Wasser eingenommen, quillt der Ballaststoff im Magen auf und sorgt somit für eine natürliche Fülle, was Appetit und Hunger reduziert. Gleichzeitig führt die hohe Ballastoffmenge zu einer langsameren Verdauung der Mahlzeit, was zu einer längeren Sättigung führt.

Bei Diabetes mellitus Typ 2

Die Einnahme von Glucomannan konnte, wie eine Meta-Analyse diverser Studien zeigt, den Nüchtern-Blutzuckerwert bei den Probanden senken. Einzelne Studien konnten aufzeigen, dass sich die Insulinsensitivtät bei den Probanden durch die Zufuhr von Konjak-Mehl verbessert hat.

Zudem verringert die Einnahme den Blutzuckeranstieg nach einer Mahlzeit, was vor allem auf die verzögerte Entleerung des Magens durch den Ballaststoff zurückzuführen ist.

Bei hohem Cholesterin

In Studien konnte beobachtet werden, dass die Einnahme von 3g Glucomannan pro Tag verteilt auf 3 Portionen von jeweils 1g eine Stunde vor einer Mahlzeit bei sonst unveränderter Lebens- und Ernährungsweise bei übergewichtigen Patienten das gesamte Cholesterin im Serum und insbesondere das „schlechte“ LDL-Cholesterin signifkant reduzieren konnte.

Außerdem konnte eine Meta-Analyse von statistisch relevanten Studien zeigen, dass sich das gesamte Cholesterin, sowie das LDL-Cholesterin bei einer regelmäßigen Einnahme von Glucomannan signifikant verringern können.

Bei Verstopfung und Durchfall

Bei chronischen Beschwerden von Verstopfung oder Durchfall werden oftmals Ballaststoff als Hilfsmittel erwähnt. Tatsächlich bietet auch Glucomannan hier eine Abhilfe, allerdings warnt die Verbraucherzentrale auch davor, dass durch die falsche Anwendung von Konjak-Mehl Verstopfungen auftreten können.

Für die Behandlung von Verdauungsproblemen könnten also andere Ballastoffreiche Pflanzen wie Flohsamen, Leinsamen oder Chia-Samen eine bessere Alternative sein.

Einnahme von Glucomannan

Glucomannan KapselnDie richtige Einnahme des Konjak-Extrakts ist wichtig, damit einerseits die Wirkung entsprechend erreicht werden kann, aber auch um Nebenwirkungen zu verhindern. Wichtig bei der Zufuhr von Glucomannan, egal in welcher Darreichungsform ist es, ausreichend Wasser zuzuführen. Denn der Ballaststoff kann nur seine Wirkung entfalten, wenn ausreichend Flüssigkeit zum aufquellen vorhanden ist. Bei zu geringer Flüssigkeitszufuhr kann es hingegen sogar zu Verstopfungen und Verdauungsbeschwerden kommen.

Weiterhin ist zu beachten, dass die Einnahme von Glucomannan nur direkt vor einer großen Mahlzeit sinnvoll ist. Hier werden Einnahmezeitpunkte von 1 Stunde bis 15 Minuten vor der Mahlzeit mit 1-2 Gläsern Wasser.

Darreichungsformen

Glucomannan wird in unterschiedlichen Darreichungsformen verkauft. Als Nahrungsergänzungsmittel wird es vor allem als Pulver, in Kapseln und als Sticks verkauft. Für die direkte Anwendung empfehlen wir in jedem Fall die Einnahme in Form von Kapseln, da diese einfach und unkompliziert einzunehmen sind.

Kapseln

Kapseln bieten eine besonders einfache Einnahme und Anwendung. Meistens werden 2 Kapseln mit ausreichend Wasser vor einer Mahlzeit eingenommen. Durch die Kapselform, lassen sich diese leicht schlucken und auch unkompliziert unterwegs einnehmen. Die Kapseln sorgen außerdem dafür, dass es zu keinem unangenehmen Geschmack im Mund kommt.

Pulver

Wer es ganz günstig mag und eventuell eigene Lebensmittel wie Glasnudeln mit dem Konjak-Mehl zubereiten möchte, der kann Glucomannan als reines Pulver erwerben. Das ist zum einen die günstigste Variante und andererseits die reinste Form, da keine weiteren Zusätze oder Kapselhüllen vorhanden sind.

Die Einnahme des reinen Pulvers ist allerdings deutlich aufwendiger, als mit Kapseln.

Sticks

Um die Einnahme des Konjak-Pulvers zu vereinfachen, gibt es diese auch in fertig portionierten Sticks. Diese Sticks enthalten dann meist die entsprechende Portion von 1g pro Anwendung. Zusätzlich sind oftmals Aromen beigefügt, was die Einnahme angenehmer macht. Das Pulver aus den Sticks wird in einem Glas Wasser gelöst und getrunken.

Nährwerte von Glucomannan bzw. Konjak-Mehl

Glucomannan GerichteKonjak-Mehl wird nicht nur gerne als Appetitzügler zum Abnehmen eingesetzt, sondern auch zur Zubereitung von Lebensmitteln. Das bekannteste Lebensmittel aus dem Ballaststoff sind wohl die Glasnudeln, die vielen aus der asiatischen Küche bekannt sein dürften. Mittlerweile werden in Deutschland auch viele weitere Produkte angeboten, welche zum Teil oder gänzlich aus Konjak-Mehl hergestellt werden. Die Vorteile dieser Lebensmittel liegen klar auf der Hand: Sie haben für den Menschen kaum Nährwerte, also auch kaum Kalorien.

Tatsächlich haben 100g Shiritaki Nudeln bspw. ca. 7 kcal und sind damit in der Energiebilanz quasi zu vernachlässigen. Zu beachten ist aber, dass die Nudeln natürlich Geschmacklich auch nicht mit der italienischen Variante mithalten können, deshalb sind hier desto mehr raffinierte Rezepte gefragt.

Nebenwirkungen

Jeder Mensch reagiert unterschiedlich auf die Zufuhr von großen Mengen Ballaststoffen. Das hängt unter anderem mit dem Verdauungssystem und der individuellen Darmflora zusammen. Die folgenden Nebenwirkungen können durch die Einnahme von Glucomannan auftreten:

  • Blähungen
  • Unwohlsein
  • Durchfall
  • Bauchschmerzen

Bei einer zu geringen Flüssigkeitszufuhr und unsachgemäßer Anwendung und insbesondere stark erhöhten Dosierungen kann es zu Verstopfungen und Darmverschlüssen führen.

Glucomannan schädlich oder ungesund?

Die Verbraucherzentrale warnt vor Glucomannan, da bei einer falschen Anwendung, insbesondere bei zu geringer Flüssigkeitszufuhr Verstopfungen oder gar Verschlüsse von Speiseröhre oder des Darms auftreten könnten. In den betrachteten Studien wurden von den Probanden dagegen keine starken Nebenwirkungen durch die Einnahme von Glucomannan in Mengen bis zu 20g pro Tag berichtet.

Fazit

Glucomannan ist eines der wenigen Mittel, dass aufgrund signifikanter Studienergebnisse durch die EFSA in Europa als offizieller Wirkstoff zur Gewichtsreduktion bestätigt ist. Die Studienergebnisse zeigen darüber hinaus positive Effekte auf andere Gesundheitsparameter wie Cholesterin und Blutzuckerspiegel, welche durch die EFSA aber nicht offziell bestätigt sind.

Möchte man Abnehmen, ist Glucomannan aus der Konjakwurzel ein nahezu Nebenwirkungsfreies Mittel, mit dem tatsächlich positive Ergebnisse im Bereich der Appetitzügelung zu erwarten sind. Im Vergleich zu zahlreichen anderen stark beworbenen Abnehmprodukten wie Himbeerketone und Grüner Kaffee, bietet sich hier ein nach der aktuellen Studienlage bestätigter Wirkstoff zur Gewichtsreduktion.

Zusammenfassung

  •   Rein pflanzlicher Ballaststoff aus der Konjakwurzel
  •   50-fache Wasserbindungskapazität
  •   Füllt den Magen und sättigt langanhaltend
  •   Wirksamer Appetitzügler
  •   Durch die EU bestätigtes Diät-Mittel
  •   Kaum Nebenwirkungen
  •   Weitere positive Gesundheitseffekte
  •   Anwendbar als Kapsel, Pulver oder verarbeitetes Lebensmittel

Glucomannan kaufen

Wir empfehlen für die einfache und unkomplizierte Anwendung die Einnahme in Kapselform. In einem Test konnten uns besonders die appetithemmenden Abnehmpillen von Body Slim mit Glucomannan überzeugen.

Quellen

  • https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/6096282
  • http://ajcn.nutrition.org/content/88/4/1167.full
  • https://mobile.lipozene.com/Effect_of_Glucomannan_on_Obese_Patients.pdf