Appetitzügler Tabletten Vergleich 2017

Falls Sie den besten Appetitzügler suchen, um endlich erfolgreich abzunehmen, dann sollten Sie sich unbedingt die Ergebnisse unseres Vergleichs von Appetitzügler Tabletten anschauen. Wir haben die besten Appetitzügler auf dem Markt einem Vergleich unterzogen und können somit behaupten, den für uns besten Appetitzügler ausfindig gemacht zu haben. Schauen Sie sich in der untenstehenden Tabelle die Ergebnisse unseres Vergleichs an.

Body Slim Phen24 Redix Vital
Wirkung
  • Appetitzügler
  • Fatburner
  • Appetitzügler
  • Bessere Erholung
  • Fatburner
  • Appetithemmer
  • Carb-Blocker
Nebenwirkungen Keine Keine Keine
Besonderheiten
  • Bester Appetitzügler
  • Guter Appetitzügler
  • 24h Abnehmen
  • verbesserter Schlaf
  • 60 Tage Geld zurück Garantie
  • Leichter Appetithemmer
  • Sehr guter Fatburner
  • Made in Germany
Vegan? keine Angaben Ja Ja
Tagesdosis 6 3 2
Pillen pro Packung 180 90 60
Preis pro Tag 1,00 € 1,20 € 0,78 €
Unsere Bewertung
Zum Produkt
Bericht lesen
Zum Produkt
Bericht lesen
Zum Produkt
Bericht lesen

Die Appetitzügler-Vergleichssieger 2017 im Detail

Unser Appetit ist ein furchtbarer Gegner in einer Diät. Denn er scheint manchmal im wahrsten Sinne unersättlich. Zahlreiche Mittel versprechen, den Appetit zu zügeln, doch funktioniert das wirklich? Wir haben uns verschiedene rezeptfreie Tabletten angeschaut, die den Appetit im Schach halten und möchten hier unsere Vergleichssieger vorstellen.

Body Slim: Der Vergleichssieger mit Glucomannan

Body Slim AppetitzüglerUnser Vergleichssieger unter den rezeptfreien Appetitzügler Tabletten ist Body Slim. Die Gründe dafür sind auch schnell erklärt. Die Inhaltstoffe sind einfach gehalten und es wird sich hauptsächlich auf den appetitzügelnden Wirkstoff Glucomannan verlassen. Dieser Ballaststoff hat nicht nur schon zahlreichen Übergewichtigen den Appetit genommen, sondern ist auch einer von wenigen Nahrungsergänzungsmittel, die tatsächlich durch zahlreiche Studien und durch die EU in ihrer Wirkung bestätigt sind. Konkret hält man hier fest, dass 3g Glucomannan pro Tag eine positive Wirkung auf die Gewichtsreduktion haben. Genau das ist auch die tägliche Dosierung die mit Body Slim empfohlen werden. Dafür sind allerdings auch 6 Tabletten am Tag verteilt auf 3 Mahlzeiten mit je 2 Pillen einzunehmen.

Phen24 – Das 24h Abnehmkonzept mit Appetitzügler

Das Phen24 Konzept ist einzigartig und sehr komplex. Eigentlich ist es das große Ziel der 2-Tabletten-Kombination die Fettverbrennung über die 24 Stunden des Tages hoch zu halten. Dafür gibt es zwei verschiedene Pillen einzunehmen. In der Tag-Pille, die jeweils Morgens eingenommen wird, sind zahlreiche echte Fatburner integriert, die das Beste aus der körperlichen Fettverbrennung rausholen. In der Nacht-Pille, die vor dem Abendessen eingenommen wird, kommen zwar auch Fatburner Wirkstoffe zum Einsatz, allerdings ist hier ebenso eine große Menge an Glucomannan enthalten. Dieses wirkt zum Abend sättigend und verhindert somit das Schlemmen beim Abendbrot und nervige Nasch- und Heißhunger-Attacken vor dem Zu-Bett gehen. Damit ist es für uns Platz 2 in der Liste der Appetitzügler, obwohl man zugestehen muss, dass dieses Ziel mit Phen24 nur ein Sekundärziel ist, während die Fettverbrennung das wichtigste Ziel dieser Wirkstoffkombination darstellt.

Redix Vital – Fatburner mit dem appetithemmenden Superfood

Ähnlich wie bei Phen24 ist auch bei Redix Vital die Steigerung der Fettverbrennung das höchste Ziel. Weiterhin hat man innerhalb der 9 enthaltenen Wirkstoffe aber auch einige eingebaut, die einen positiven Einfluss auf Appetit und Hunger-Gefühl haben. Unter anderem das Superfood Garcinia Cambogia, was vielerorts angepriesen wird, nicht nur die Fettsynthese positiv zu beeinflussen, sondern auch noch appetihemmend wirkt.

Wie wir die Appetithemmer vergleichen

Welche Appetitzügler sind die besten?In unserem Vergleich ist uns wichtig, dass die Tabletten zum Abnehmen in 3 wichtigen Punkten überzeugen. Das ist natürlich an erster Stelle die Wirkung des Appetithemmers, an zweiter Stelle kommt die Verträglichkeit und die Freiheit von jeglichen Nebenwirkungen. Zu guter letzt ist auch der Preis ein wichtiger Faktor und geht ebenfalls in die Bewertung mit ein.

Die Wirkung der Abnehmtabletten

Das wichtigste ist doch, dass die Appetitzügler einen tatsächlichen Effekt auf den Erfolg einer Diät haben. Eine Abnehmtablette die hier keine Wirkung auf den vorhandenen Appetit oder die Hungergefühle hat, braucht in unserem Vergleich gar nicht anzutreten. Deshalb kommen bei uns nur Diät-Produkte in den Vergleich, die eine erwiesene Wirkung in diesem Gebiet haben. Dabei prüfen wir neben vorhandenen Studien zu den bekannten Inhaltstoffen der Appetithemmer natürlich auch die Erfahrung in der Praxis von echten Anwendern.

Die Verträglichkeit und Nebenwirkungen

Nahrungsergänzungsmittel sind meistens relativ gut verträglich und weisen nur wenige Nebenwirkungen auf. Trotzdem ist dieser Vergleich ganz wichtig, weil es natürlich trotzdem Unterschiede in der Verträglichkeit verschiedener Inhaltstoffe gibt, die wiederum auch einen großen Einfluss auf die Effektivität des Präparats haben. Wir prüfen daher die Berichte von Anendern auf aufgetretene Nebenwirkungen oder schlechte Verträglichkeit der Diät-Produkte.

Preis-/Leistungsverhältnis der Tabletten zum Abnehmen

Leider kommt es oft vor, dass groß angepriesene Mittel und überteuerte Produkte nicht die erwünschte Wirkung zeigen. Deswegen ist es uns wichtig, dass Preis-/Leistungsverhältnis in unseren Vergleich zu integrieren, um überteuerte Produkte ausfindig zu machen.

Was zeichnet einen guten Appetitzügler aus?

Langanhaltende Regulierung des Appetits

Appetit oder Hunger entsteht bei uns aus verschiedenen Gründen. Es gibt zahlreiche Prozesse und Hormone die einen Einfluss darauf haben, wann wir Appetit oder Hunger bekommen und ob wir tatsächlich satt werden. Wir sehen daher 3 Ansätze unter den Appetitzüglern, die eine erfolgreiche Wirkung versprechen.

Den Magen stopfen

Chia-Samen wirken AppetithemmendWann wollen wir nichts mehr essen? Natürlich, wenn wir das Gefühl eines vollen Magens haben. Dann überkommt uns eher ein Völlegefühl oder gar leichtes Unwohlsein anstelle von Appetit. Aber anstatt sich mit Pizza den Magen zu füllen, ist das Ziel der Appetitzügler, den Magen mit kalorienarmen Stoffen zu füllen. Ideal dafür sind Ballaststoffe. Diese sind für den Menschen unverdaulich und haben zum Teil außergewöhnliche Quelleigenschaften. Das heißt, sie quellen unter der Aufnahme von Wasser zu einem Vielfachen des ursprünglichen Volumens an. Besonders beliebt ist der Ballaststoff Glucomannan, welcher aus der Konjakwurzel gewonnen wird. Dieser hat enorme Quelleigenschaften und sorgt somit für einen Sättingseffekt, wenn er vor einer Mahlzeit eingenommen wird. Generell gelten 3g täglich als effektiv um eine Diät zu unterstützen. Das bedeutet pro Mahlzeit sollte 1g Glucomannan eingenommen werden. Aber auch andere Ballaststoffe, z.B. Chia-Samen oder Flohsamenschalen haben sehr gute Quelleigenschaften und führen zu einer Sättigung.

Die Hormone besänftigen

Es gibt verschiedene Hormone, die einen Einfluss auf den Appetit haben. Zwei davon sind Leptin und Ghrelin, denen eine direkte Verbindung mit dem Appetit nachgewiesen werden konnten. Leptin ist ein Hormon, dass dem Gehirn meldet, dass es den Appetit vermindern und stattdessen mehr Fett verbrennen soll. Es wird interessanterweise sogar direkt in den Fettzellen gebildet und sollte eigentlich verhindern, dass sich der Mensch selbst mästet. Tatsächlich hat man aber in Studien feststellen können, dass bei stark Übergewichtigen oftmals die Rezeptoren für das Leptin inaktiv sind und es somit seine Wirkung nicht entfalten kann. Das Ghrelin wirkt gegenteilig, in je höher dessen Konzentration im Organismus, desto mehr Appetit haben wir. Bei Übergewichtigen Personen konnte eine überempfindlichkeit auf das Hormon festgestellt werden, sodass schon geringe Konzentrationen einen großen Effekt auf das Hungergefühl haben.

Den Blutzuckerspiegel stabilisieren

Der Blutzuckerspiegel hat einen starken Einfluss darauf, ob wir uns hungrig oder satt fühlen. Das ist auch einer der Gründe, warum low-carb Diäten so beliebt sind und oft als die angenehmsten in Bezug auf die allgemeine Sättigung bezeichnet werden. Denn ist der Blutzuckerspiegel niedrig oder befindet sich im abwärts-Trend, dann meldet das Gehirn, dass wir etwas essen sollten, am besten natürlich etwas süßes. Ist der Blutzucker stattdessen stabil können viele Heißhunger-Attacken vermieden werden. Um dieses Ziel zu erreichen, gibt es zahlreiche wertvolle Hilfsstoffe, die einen stabilisierenden Effekt auf den Glucosespiegel haben. Darunter z.B. Zimt, Chrom, Garcinia Gambogia und viele weitere. Den größten Effekt erreicht man natürlich mit einer Kohlenhydrat-armen Ernährung oder mit einer Glyx-armen Ernährung, also Lebensmittel die den Blutzuckerspiegel nur langsam ansteigen lassen und somit hohe Spitzen und tiefe Täler vermeiden.

Hochwertige Inhaltstoffe

Ob die Wirkstoffe hochwertig sind, kann man von außen meistens schlecht bewerten. Am sichersten ist man, wenn man auf bekannte Qualitätsmerkmale achtet. Darunter bspw. Siegel von bekannten und unabhängigen Instituten sowie natürlich auch das Herstellungsland Deutschland als Qualitätsgarantie.

Gute Verträglichkeit und wenige Nebenwirkungen

Nahrungsergänzungsmittel sind in den meisten Fällen nur mit wenigen bzw. schwachen Nebenwirkungen behaftet. Diese schwanken natürlich stark von Anwender zu Anwender und können deswegen oftmals nur schlecht objektiv bewertet werden. Aber es gibt natürlich Inhaltsstoffe, die eine größere Chance für Unverträglichkeiten aufweisen als andere. Zudem muss man die eigenen Erfahrungen heranziehen, aus denen man eventuell Schlüsse darauf ziehen kann, wie gut man ein Diät-Präparat vertragen wird. Ansonsten lässt es sich oft nicht vermeiden, den Appetitzügler zu testen um schlussendlich Gewissheit darüber zu erlangen, wie gut man es verträgt.

Abnehmen mit Appetitzügler Tabletten

Bei all den positiven Dingen, die man über Abnehmtabletten berichten kann, muss man leider trotzdem festhalten, dass es keine Wunderpillen sind. Und so muss man auch bei der Einnahme von appetithemmenden Diät-Pillen einiges beachten, um die gesteckten Abnehmziele zu erreichen.

Auf die Ernährung achten

Klar, die Ernährung ist wichtig, dass sollte jedem klar sein, der Gewicht verlieren möchte. Und daran ändert auch die Einnahme von Abnehmpillen nichts. Sie unterstützen nur dabei, unsere Ziele zu erreichen. Es ist dabei weniger wichtig, was man isst, als viel mehr, wie viel man isst. Denn am Ende des Tages muss dem Körper weniger Energie zugeführt worden sein, als er verbraucht hat. Nur damit sorgt man dafür, dass der Körper an seine Energiespeicher in Form der Fettzellen geht.

Appetithemmende Tabletten helfen dabei, die Nahrungsaufnahme gering zu halten, indem der Hunger verringert und Heißhungerattacken vermieden werden. Trotzdem ist weiterhin Disziplin gefordert. Denn wer ständig isst, obwohl der Kopf und der Magen sagen, dass wir voll sind, dem helfen auch diese Tabletten nichts. Es ist also wichtig, auf seinen Körper zu hören und selber zu spüren, wann man satt ist und auch danach zu handeln.

Folgende Dinge sollte man dabei beachten:

  • Mit Diät-Tabletten nimmt man nicht automatisch ab, die aufgenommene Kalorienmenge entscheidet
  • Gesunde und ausgewogene Ernährung ist pflicht
  • Das Benutzen von kleineren Tellern verringert automatisch die Größe der Mahlzeiten und trickst dein Gehirn aus.
  • Iss langsam und bewusst, das sorgt für eine schnellere und langanhaltende Sättigung
  • Süßigkeiten und Naschereien sollten gemieden werden
  • Nahrungsmittel mit hohem glykämischen Index führen zu Appetit und Heißhunger Attacken
  • Viele Ballaststoffe sowie Nahrungsmittel mit geringer Nährstoffdichte (bspw. Brokkoli, Kohl-Gemüse) verstärken den Sättigungseffekt
  • Kalorien-Tracking Apps wie MyfitnessPal oder Fddb helfen dabei, sich bewusst zu ernähren und einen genaueren Blick auf die eigene Ernährung zu gewinnen

Bewegung und Sport

Theoretisch braucht es keinen Sport und auch keine Bewegung um mit Hilfe von appetithemmenden Diät-Pillen abzunehmen. ABER sportliche Betätigung hilft nicht nur dabei, schneller abzunehmen, es hilft auch dabei das Gewicht langfristig zu halten und vor allem sorgt es dafür, dass wir uns fitter fühöen und besser aussehen ohne zu hungern.

Dabei ist es wichtig zu verstehen, dass vor allem die regelmäßige Betätigung entscheidend ist. Das vielversprechendste Workout bringt nichts, wenn man es nur 2 mal im Monat macht. Ein 30-minütiger Spaziergang am Tag ist dann schon deutlich hilfreicher. Am besten sind natürlich Workouts, bei denen möglichst viele Muskeln angesprochen werden. Denn dadurch werden viele Kalorien verbrannt und die Muskulatur bekommt einen Wachstumsreiz, der vor Muskelabbau während des Abnehmens schützt und eventuell sogar zu Muskelwachstum auch während einer Diät führen kann.

Folgendes ist zu beachten:

  • Sport und Bewegung erhöht den Kalorienverbrauch, verbessert die Fitness, hift dabei, das Gewicht langfristig zu halten und führt zu einer besseren Optik des Körpers
  • Durch Sport verbrannte Kalorien sollten nachträglich nicht wieder drauf gefuttert werden
  • Sport muss Spaß machen, nur dann bleibt man dran und erzielt langfristig erfolge
  • Die Sportart an sich, ist dabei wenig entscheidend, egal ob Fußball, Joggen, Tanzen, Fahrradfahren, Yoga, Pilates oder Schwimmen
  • Wichtig ist die Regelmäßigkeit und die Intensität mit der Sport betrieben wird
  • Auch hier helfen Tracking-Apps um die Erfolge zu dokumentieren und sich selbst zu motivieren

Appetitzügelnde Nahrungsmittel

Es gibt einige Nahrungsmittel, die ganz natürlich für eine bessere Sättigung sorgen. Teilweise werden diese Nahrungsmittel auch in den Appetitzügler Tabletten eingesetzt. Aber es ist natürlich möglich, auch ohne zusätzliche Pillen einzunehmen, von diesen tollen Lebensmitteln zu profitieren.

Viel Wasser

Wasser ist ein tolles Nahrungsmittel. Es ist Kalorienarm und versorgt unseren Körper mit wichtigen Mineralien und Spurenelementen. Viel Flüssigkeit ist außerdem wichtig für unseren Stoffwechsel und die Gesundheit.
Und Wasser hilft dir auch dabei, weniger zu Essen. Zum einen verwechseln wird oftmals Hunger mit Durst, weshalb du aufkommenden Hunger oft durch ein Glas Wasser stillen kannst. Außerdem füllt Wasser dein Magen, ein Glas Wasser vor dem Essen und ein Glas während des Essens sorgt automatisch dafür, dass du dich schneller voll fühlst.

Ballaststoffe sättigen langanhaltend

Ballaststoffreiche Nahrungsmittel sättigen gut und sorgen vor allem für eine langanhaltende Sättigung. Versuche sie sinnvoll in deine Mahlzeiten einzubauen um einen positiven Effekt zu erzielen. Ballaststoffreiche Lebensmittel sind z.B.:

  • Kartoffeln
  • Flohsamenschalen
  • Leinsamen
  • Chia-Samen
  • diverse Gemüse wie Brokkoli, Spinat, Blumenkohl

Pfefferminze

Pfefferminze reguliert tatsächlich den Appetit. Das lässt sich z.B. über Pfefferminztee nutzen, aber auch das Zähneputzen hilft so manchem bei einer Heißhungerattacke.

Zitrone und Limette

Solltest du Probleme haben, deinen Hunger und Gelüste auf Süßes tagsüber zu unterdrücken, kannst du dir mit etwas Zitronen- oder Limettensaft helfen. Tropfe einfach etwas von dem natürlichen Saft (ohne Süßungsmittel und Zucker) in deine Wasserflasche und trinke regelmäßig davon. Mit welchem Verhältnis zu Saft und Wasser mischst hängt von deiner Säuretoleranz ab, zu sauer sollte es aber nicht sein, sonst könntest du damit deinem Magen unangenehm reizen.

Chili

Das in Chilischoten enthaltene Capsaicin sorgt für deren bekannte Schärfe. Und dieser „Scharfmacher“ löst einiges in unserem Körper aus. Es regt zum einen den Stoffwechsel an und sorgt damit für eine erhöhte Fettverbrennung. Zum Anderen wirkt es appetithemmend und verringert die Lust auf Süßes.